Der Bunker bei Google Earth: Hochbunker Deichstrich Wilhelmshaven.kmz

Klicken Sie auf den oberen Verweis, wird eine temporäre Navigationsdatei auf Ihren Rechner heruntergeladen, welche Sie beim Schließen von Google Earth (es erscheint ein diesbezügliches Dialogfenster) oder auch während der Nutzung jederzeit wieder entfernen können, falls gewünscht.

Auf Ihrem Rechner muss das Programm Google Earth installiert sein. Wenn Sie auf den oberen Verweis klicken, öffnet sich Google Earth automatisch und leitet Sie zum gewünschten Punkt. Dies kann einige Sekunden dauern.

Der Bunker bei Virtual Earth: Hochbunker Deichstrich Wilhelmshaven

Für erweiterte Funktionen bei der Bildbetrachtung sollte das Programm Virtual Earth installiert sein. Wenn Sie auf den oberen Verweis klicken, öffnet sich Virtual Earth automatisch und leitet Sie zum gewünschten Punkt. Dies kann einige Sekunden dauern. Klicken Sie auf der Windrose oben links im Fenster die verschiedenen Himmelsrichtungen an, um das jeweilige Objekt aus verschiedenen Perspektiven zu sehen.

 

 
Größere Kartenansicht

Anklicken!

1945

 

 

1981

1990

1998

1979

2005

Verschlossene Luftschächte an der Nordseite...

Hier wurden seinerzeit vom Bund Kernbohrungen vorgenommen...

Überall zu sehen sind verschlossene Luftschächte auch an der Südseite. Diese müssen schon mindestens über zweieinhalb Jahrzehnte verschlossen sein...

2006

Ab Oktober 2006 wurde die Außenfassade des Bunkers legal mit Graffitibildern im großen Stile versehen. Das Motto: "Weltkriegsrelikt in heutiger friedlicher Nutzung".

2006

Im Bunker können Lagerräume angemietet werden. Des weiteren wird im Bunker ein Buchhandel betrieben. Interessenten können hier Kontakt aufnehmen, wenn sie an qualitativ hochwertigen und gleichzeitig günstigen gebrauchten Büchern interessiert sind:

Anklicken!

Anklicken!

Interessenten, welche sich für die Anmietung eines Lagerraumes im Bunker interessieren, können

Hier

Kontakt aufnehmen.

Blick in einen abgewinkelten Lüftungsschacht im östlichen Splitterschutzvorbau:

2007

2009

Reste eines Hinweistextes im Obergeschoss, wohl aus Kriegszeiten:

2013

Der Bunker war bis zu seiner Veräußerung kurz nach der Jahrtausendwende bedingt für den Zivilschutz hergerichtet gewesen.

Diese Seite ist Bestandteil der Präsenz

www.luftschutzbunker-wilhelmshaven.de