1945

Hinten links die Flakstellung, noch mit Erdreich umböscht und teilweise mit Tarnnetzen unkenntlich gemacht...

1950er Jahre

Gesprengte Reste der Flakstellung...

1959

Frühe 1960er Jahre

Das diesen (östlichen) Geschützbunker umgebende Erdreich wurde nach dem Krieg entfernt. Eindeutig erkennbar ist, dass der Bunker auf Stelzen am / im Deich gebaut worden ist. Das Erdreich wurde, wie auf dem oberen Luftbild erkennbar ist, nach Fertigstellung der Anlage vor dem Deichbereich an / unter den Bunker geböscht.

1966

Abriss der Flakstellungsreste...

1957

Dieser Bunkerunterstand unweit nördlich der Flakstellung wird den Munitionsbunker der Anlage dargestellt haben. Auf jeden Fall wird das Objekt zur Stellung gehört haben. Genau wie die Stellung wurde der Bunker in den Nachkriegsjahren entfernt. Die Trümmer im Hintergrund könnten Reste der - vor der Sprengung freigelegten - ehemals von Erdreich umgebenen Geschützbunker sein.

So sieht der Bereich der Stellung heute aus. Denkbar wäre natürlich, dass noch einige betonierte Reste im Gebiet des jetzigen Deiches unter der Erdgleiche bis heute überdauert haben...

2012

Genau hier befand sich die 3. Einfahrt...

2014

Der Bereich der Flakstellung aus Westen gesehen...

Unten: Auf dem Molenkopf / Südmole: Bei den erkennbaren Strukturen dürfte es sich um Aufnahmen für einen der in diesem Bereich stationierten leichten Flakstände handeln (auf dem Nordmolenkopf ist im Bereich des dortigen Molenfeuers nichts dergleichen - mehr - zu erkennen).

"Leichter Flakstand 316 / 317 / 318 / 319 / 320 / 321 / 322 / 323 (auf Turm / später nur Scheinwerferstandturm / Turm verbunkert ?) / 324 / 325 / 2. Batterie der Marineflakabteilung 232 (vormals 3. Batterie der Marineflakabteilung 262)"

Auf der Nordmole: Neben dem Molenfeuer-Sockelgebäude sind die historischen Aufnahmen eines ehemaligen Geländers erhalten geblieben (gleiche Aufnahmen befinden sich auch noch am Südstrand im Uferbereich nahe der Strandhalle):

2018

Diese Seite ist Bestandteil der Präsenz

www.luftschutzbunker-wilhelmshaven.de