1951

Der verbunkerte LS-Keller des im Krieg zerbombten Hotels "Loheyde" war das einzige, was von dem Gebäude in der frühen Nachkriegszeit nach der Trümmerräumung noch übrig war. Der Keller besaß Stahlklappen vor den Fenstern und mindestens zwei Splitterschutzvorbauten an den straßenseitigen Notausstiegen.

Diese Seite ist Bestandteil der Präsenz

www.luftschutzbunker-wilhelmshaven.de