1980er Jahre

2002

Der Tiefbunker befand sich unter einem Gebäude des ehemaligen Marinedurchgangslagers, dem späteren Hochschuldorf. Es gab zwei Eingänge, einen an der Westflanke des Bunkers am späteren Schlengenweg und einen an der Ostflanke des Bunkers. Sie waren äußerlich des Gebäudeüberbaues angelegt. Ob es einen dritten Eingang direkt vom Gebäude aus gab, ist ungewiss. Der Bunker wurde nachkrieglich von der Bundeswehr weiter als Schutzraum genutzt.

Diese Seite ist Bestandteil der Präsenz

www.luftschutzbunker-wilhelmshaven.de