Tabelle der Bunker in Wesermünde (heute Bremerhaven)

 

Mindestens folgende bombensicheren LS-Anlagen wurden in Bremerhaven bis zum Kriegsende errichtet / begonnen und lediglich geplant:

Bezeichnung (HB=Hochbunker / TB=Tiefbunker):
Stockwerke:
Fassungsvermögen (Personen):
Status:

1. Allersstraße HB

Selbstschutz

1
99
entfernt

2. Allmersstraße HB

Reichsbahn

5
385
bald nach dem Krieg gesprengt und entfernt, Anwohnergebäude Allmersstraße 5/7 wurde bei Sprengung zerstört

3. Am Kaiserhafen HB

Kriegsmarine

1
100
entfernt

4. Am Klushof HB

Selbstschutz

2
174
gesprengt und entfernt bis auf Fundamentplatte

? Am Klushof /
Auguststraße / Hinweise auf TB

Selbstschutz ?

Höchstwahrscheinlich ist in dem Bereich gebauter HB Am Klushof gemeint !

1 ?
?
?

5. Am Leher Markt / Altmarkt Lehe TB

Selbstschutz

Innenaufnahmen Tiefbunker Am Leher Markt / Altmarkt Lehe

1
466
vorhanden / vormals Zivilschutz

6. Am Leher Tor HB

Kriegsmarine

2
?
vorhanden, Um- und Überbau mit Wohnhaus in Planung

7. Artilleriestraße HB T 750

Kriegsmarine

3
750
vorhanden / bald nach dem Krieg von innen gesprengt

8. Auf den Appels HB

Selbstschutz

1 1/2
189
vorhanden / vormals Zivilschutz

9. Bahnhof Lehe / Bürgermeister-Kirschbaum-Platz TB

Reichsbahn

1
236
vorhanden / vormals Zivilschutz

10. Bahnhof Wesermünde / Hartwigstraße HB

Reichsbahn

3
500
vorhanden / vormals Zivilschutz

11. Bahnhof Wesermünde / Vorplatz TB

Reichsbahn

1
?
nach 1990 entfernt / bzw. verfüllt

12. Bergstraße / Talstraße HB

Selbstschutz

2
174
bald nach dem Krieg entfestigt und später entfernt

13. Bismarckstraße HB

Selbstschutz

2
132
gesprengt und entfernt

14. Columbusbahnhof I HB

Kriegsmarine

1
100
entfernt

15. Columbusbahnhof II HB

Kriegsmarine

1
50
entfernt

16. Deichstraße HB

Selbstschutz ?

Ist eventuell unvollendeter Hochbunker Torfplatz gemeint ?

?
?
?

17. Dietrich-Eckart-Straße (heute Isarstraße) / Schule Surheide I TB

Selbstschutz

1
891 (zusammen)
vorhanden / vormals Zivilschutz

18. Dietrich-Eckart-Straße (heute Isarstraße) / Schule Surheide II TB / in Verbund mit I

Selbstschutz

1
891 (zusammen)
vorhanden / vormals Zivilschutz

19. Emslandstraße / Kommandobunker HB / TB

Kriegsmarine

1
?
vorhanden / größtenteils überbaut

20. Fehrmoorweg HB / nur in Planung gewesen

Selbstschutz

?
-
-

21. Fischereihafen I HB

Kriegsmarine

Bau des kleinen Hochbunkers Fischereihafen I

1
150
wohl entfernt, eventuell entfestigt als Schüttgutsilo noch vorhanden

22. Fischereihafen II HB

Kriegsmarine

1
100
vorhanden, um- und überbaut

? Fischereihafen III HB ?

Kriegsmarine ?

3 ?
?
wenn Bunker, dann entfestigt und umgebaut, Gebäude vorhanden, Fischrestaurant

23. Heidacker HB

Selbstschutz

2
138
gesprengt und entfernt bis auf Fundamentplatte

24. Hindenburgplatz (heute Martin-Donandt-Platz) HB / nicht fertig gestellt / nur Baugrube ausgehoben und in Kriegsendphase als Feuerlöschteich genutzt

Selbstschutz

8
2000
entfernt

25. Im Gleisdreieck HB

Selbstschutz

2
74 (?)
entfernt

26. Isländer Platz HB (LS-TURM) (mit Spitzkuppel)

Selbstschutz

7
400 (?)
entfernt

27. Jacobistraße HB / Werftbunker 1400 / nicht fertig gestellt / nur Erdgeschoss vollendet

Kriegsmarine (Werkluftschutz)

4
1400
vorhanden / Ruine

28. Krüselstraße HB / nur in Planung gewesen

Selbstschutz

?
-
-

29. Langener Landstraße HB

Selbstschutz

2
174
entfernt

30. Marinelazarett Twischlehe (Bereich ehemalige Mackensen-Straße) HB / wohl nicht fertig gestellt

vermutete Bunkerbaustelle im Bild entweder am linken oder rechten Pfeil

Kriegsmarine

?
1600
entfernt

31. Marineschule HB T 750

Kriegsmarine

3
750
vorhanden

32. Marineschule HB T 1100

Kriegsmarine

4
1100
vorhanden

33. Neuer Hafen HB

Kriegsmarine

1
100
entfernt

34. Oststraße / Fischereihafen HB T 750

Kriegsmarine

3
750
bald nach dem Krieg gesprengt und entfernt bis auf Fundamentplatte

? Stresemannstraße HB

Was hat es mit diesem Bunker auf sich ?

wohl Kriegsmarine

Nachtrag 28.10.11: Höchstwahrscheinlich kein Bunker / lediglich betoniertes Gebäude in Massivbauweise

2
?
vorhanden / umbaut

35. Torfplatz HB / nicht fertig gestellt / nur Erdgeschoss vollendet

Selbstschutz

6
1700
entfernt bis auf Fundamentplatte

Wichtig

? Unbekannter Standort HB

Gab es diesen Bunker und wo stand er ?

Bild zeigt Montage aus eigenen Erinnerungen

Weiteres dazu hier

Selbstschutz ?

Eventuell Lagerhaus im Abriss ?

Wichtig

5 (?)

?

?

36. Unbekannter Standort HB T 750

Kriegsmarine

3
750
?

37. Veerenstraße HB

Selbstschutz

2
174
vorhanden / umbaut und umgenutzt

38. Wurster Straße HB

Selbstschutz

3
203
vorhanden / vormals Zivilschutz

-. Fort Brinkamahof I HB / schwere Flak

Reichsmarine

1 ? bereits 1930 entfernt

39. Fort Brinkamahof II HB / schwere Flak

Kriegsmarine

1 ? bald nach dem Krieg gesprengt und 2000 vollständig entfernt

 

Diese Seite ist Bestandteil der Präsenz

www.luftschutzbunker-wilhelmshaven.de