Mindestens 60 Luftschutzbauten Bereich Delmenhorst-Adelheide

In Delmenhorst-Adelheide wurde aufgrund des Fliegerhorstes im Areal der nahen Boelcke-Kaserne (heute Fw-Lilienthal-Kaserne) eine erhöhte Luftgefahr vorhergesagt. Dies lag auch daran, dass hierhin im Juni 1941 der kriegswichtige Betrieb Focke Wulf aus Bremen teilverlagert worden war ("Focke-Wulf-Außenwerk 8 / Musterbau"). Im umliegenden Bereich der Kaserne wurden daher zusätzlich zu den Anlagen im Stadtgebiet hier gehäuft Erdbunker / Erdschutzräume, betonierte Deckungsgräben als Sammelschutzräume für die umliegenden Gehöfte und sogar (mindestens) ein Betonformstein-Rundschutzbau errichtet. Zumeist direkt auf den Grundstücken von Gehöften und Häusern Adelheides sind durch militärische Förderung (Luftwaffe) die Behelfsschutzbauten - teils normiert - entstanden, welche zum großen Teil heute noch (nicht selten jedoch teilzerstört und überschüttet) erhalten sind. Eine Ballung der Bauten erfolgte hier in Adelheide östlich des Militärbereiches, da aufgrund der zumeist von Westen anfliegenden Feindbomber eine erhöhte Gefahr für die umliegenden Ortschaften östlich (Fehlabwürfe, Fallbeeinflussung der Bomben durch Wind, etc.) vorhergesagt wurde. Dies war in ähnlicher Form auch bei den Fliegerhorsten / Einsatzhäfen Wittmundhafen (- u.a. Ardorf) und Marx (- u.a. Horsten) der Fall. Ein Großteil der normierten kleinen Erdschutzräume in Adelheide bestand aus einem betonierten Eingangsbau, dahinter der Hauptraum aus einem Halbrund-Betonzylinder / eventuell sogar aus einem einfachen Kanalrohrelement gefertigt (Fa. Hume-Rohr). An dessem Ende befand sich ein kleiner Notausstieg.

Größere Luftkriegszerstörungen gab es im Gebiet Adelheide wie auch im Stadtgebiet Delmenhorst selbst glücklicherweise nicht...

Mindestens 60 Schutzräume wurden im Bereich Adelheide errichtet. Davon sind noch mindestens 31 erhalten.

Es wird noch weitere, hier nicht abgebildete Behelfsluftschutzanlagen in diesem Gebiet geben. Besitzen Sie Infos und Aufnahmen weiterer Schutzbauten? Dann senden Sie uns bitte Ihre Nachricht! Danke.

Lage der Schutzräume / Erdbunker Adelheide 15 wurde mittlerweile entfernt - aktuell 31 in jeglicher Form erhaltene Anlagen nachgewiesen

 

Folgend Adelheider Straße

Erdbunker Adelheide 1 / Adelheider Straße 363

Erdbunker Adelheide 2 (Deckungsgraben) / Adelheider Straße 347

Erdbunker Adelheide 3 / Adelheider Straße 341

Erdbunker Adelheide 4 / wohl verschüttet / Adelheider Straße 338

Erdbunker Adelheide 5 (Deckungsgraben) / Adelheider Straße 337

Erdbunker Adelheide 6 (Röhre / teilzerstört) / Adelheider Straße 324

Erdbunker Adelheide 7 (Röhre) / Adelheider Straße 280

Erdbunker Adelheide 8 / wohl verschüttet / Adelheider Straße 269A

Erdbunker Adelheide 9 / wohl verschüttet / Adelheider Straße 269

Erdbunker Adelheide 10 (Röhre) / Adelheider Straße 269

Erdbunker Adelheide 11 (Röhre / teilzerstört) / Adelheider Straße 259

Erdbunker Adelheide 12 / wohl verschüttet / Adelheider Straße 258

Erdbunker Adelheide 13 / wohl verschüttet / Adelheider Straße 258

Erdbunker Adelheide 14 / Adelheider Straße 192

Erdbunker Adelheide 15 / Adelheider Straße 176 - Der Erdbunker wurde etwa 2010 abgerissen / Hier befindet sich heute eine Parkplatzfläche und Zuwegung zur anliegenden Weide

Erdbunker Adelheide 16 / verschüttet und teilweise abgetragen / Adelheider Straße 221

Erdbunker Adelheide 17 (Röhre) / Adelheider Straße 233

Erdbunker Adelheide 18 / wohl verschüttet / Adelheider Straße 219

Erdbunker Adelheide 19 / wohl verschüttet / Adelheider Straße 220

Folgend nahe der Kaserne und südlich der Kaserne

Erdbunker Adelheide 20 / Schuppen angebaut / Weverstraße 32

 

Kein Foto: Erdbunker Adelheide 21 / Standort unbekannt - aber nahe der Kaserne

 

Erdbunker Adelheide 22 / wohl verschüttet / Ortholzer Straße 81

Erdbunker Adelheide 23 (Röhre / teilzerstört) / Ortholzer Straße 67

Erdbunker Adelheide 24 / Boelckestraße 12 / zwischen 2000 und 2006 verschüttet - genaues Datum bislang unbekannt / Pflanzkübel angesetzt

Erdbunker Adelheide 25 (Röhre / teilzerstört) / Ortholzer Straße 122

Erdbunker Adelheide 26 (Röhre) / Vor Annen 19

 

Kein Foto: Erdbunker Adelheide 27 / Immelmannstraße 22

 

Erdbunker Adelheide 28 / wohl verschüttet / Boelckestraße 20/30

Erdbunker Adelheide 29 / Richthofenstraße 101

Folgend wieder Adelheider Straße und östlich davon

Erdbunker Adelheide 30 (Deckungsgraben) / Adelheider Straße 222 - Das Bauwerk ist fast identisch zum Objekt Adelheider Straße 347

Erdbunker Adelheide 31 (Röhre) / Kopernikusstraße 23

Erdbunker Adelheide 32 (Betonformstein-Rundschutzbau / Schutzraum unter Erdgleiche) / Zeppelinweg 106

 

- Relativ konkrete Verdachtsobjekte (Erdbunker / Erdschutzräume) befinden sich zudem am Zeppelinweg 54, der Yorckstraße 48A und dem Korpernikusweg 38.

Zudem befindet sich an der Ecke Zeppelinweg / Adelheider Straße ein zugewachsenes Turmbauwerk, das eventuell ein Schweinwerferstandturm gewesen sein könnte.

 

Fotos von 2006 und 2016

 

Diese Seite ist Bestandteil der Präsenz

www.luftschutzbunker-wilhelmshaven.de