Zwei Splitterschutzzellen des Typs Bauwerft Wilhelmshaven bei der Festung Grauerort / zusätzlich diverse Fotos der Festung Grauerort

Die Festung Grauerort:

Die teilweise unter Denkmalschutz stehende Festung Grauerort wurde zwischen 1869 und 1879 von Preußen zum Schutz vor feindlichen Schiffen auf der Elbe bei Abbenfleth errichtet. Kampfhandlungen gab es hier jedoch nie. Heute unterhält ein Förderverein die Herrichtung und Wartung der Anlage. Sie ist teilweise Museum und wird auch für Veranstaltungen genutzt.

 

Diese Splitterschutzzellen am Fort / Festung Grauerort sind augenscheinlich des Wilhelmshavener Typs, wie er auf der Bauwerft produziert und im ganzen Stadtgebiet auf militärischen Liegenschaften aufgestellt wurde. Mit der existenten Zelle im Arsenal Wilhelmshaven sind nach unseren Informationen drei Exemplare deutschlandweit noch vorhanden. Diese beiden hier wurden höchstwahrscheinlich von Wilhelmshaven nach Grauerort "exportiert".

Die erhaltene Wilhelmshavener Splitterschutzzelle

Bilder vom 18. August 2019

Zum Abspielen der folgenden "wmv-Datei" muss auf Ihrem Computer der "Windows-Media-Player" (Hier runterladen) installiert sein.

Die Festung:

Bereich des Munitionslagers westlich der Festung:

Der alte Lokschuppen / auf der anderen Seite stehen das Geschütz und die Splitterschutzzellen:

Schmalspurbahnbereiche und Munitionslagerboxen:

Röhrenbunker zur Munitionslagerung:

Diese Seite ist Bestandteil der Präsenz

www.luftschutzbunker-wilhelmshaven.de