Gesprengter Gefechtshochbunker / Befehlsbunker ehemaliger Flugplatz (Einsatzhafen) Friedrichsfeld

 

 

Gebiet ehemaliger Einsatzhafen Varel-Friedrichsfeld heute

 

- Hochbunker nach 1945 von dänischen Pioniereinheiten gesprengt, 1949 bereits gesprengt, Trümmer großteilig vorhanden, Ruine, an beiden Seiten schräg nach außen abgesackt, mittig zerstört, Grundbruch -

Der eingeschossige massive Hochbunker war mit einem Erdwall umböscht worden. Auch befand sich eine Erdschicht direkt über dem Bauwerk. Aus der Luft wird im Krieg nur ein quaderförmiger Erdhügel erkennbar gewesen sein...

Die Wandstärke wird auf mindestens 1,10 Meter geschätzt, die Deckenstärke auf maximal 2,00 Meter.

Im Inneren sind die für Luftwaffenbunker typischen Tragesäulen der Decke zu sehen:

2013

Diese Seite ist Bestandteil der Präsenz

www.luftschutzbunker-wilhelmshaven.de