Artverwandte Reichsbahn-Deckungsgräben in Nordwestdeutschland

Varrelbusch / Staatsforsten

Schweinebrück

Emden

 

Im Nordwestbereich Deutschlands wurde von der Reichsbahn an wichtigen Bahnknotenpunkten, Bahnhöfen und Reichsbahnausbesserungswerken eine fast einheitliche, bauartähnliche Version betonierter Deckungsgräben angelegt. In der Länge variierten die Bauwerke. Die Gräben standen dem Reichsbahnpersonal aber auch reisenden Zivilisten offen. Im Schnitt fassten die Anlagen 50 Personen, waren aber meist überbelegt. Diese Anlagen waren lediglich splitter- und trümmersicher. Die Gräben bestanden oft aus einer oder mehreren hintereinandergesetzten Fertigbetonröhren der Firma "Hume-Rohr", einem Notausstiegsturm und einem mit Splitterschutz versehenen Eingangsbereich, welcher meist gemauert war. Auch schienen in manchen Fällen die Röhren selbst lediglich aus ungefähr 50 cm starkem Klinkermauerwerk zu bestehen. Dies ist zumindest beim Emder Graben zu vermuten. Hier wird zumindest die Röhre gemauert gewesen sein. Teile des Eingangsbereiches sind betoniert gewesen. Der Graben wurde 2009 abgerissen. Der Deckungsgraben Schweinebrück zum Beispiel war im Eingangsbereich fast komplett betoniert und nicht aus Klinkermauerwerk hergestellt worden. Der Graben in Staatsforsten wurde komplett aus Beton gefertigt. Die Bauwerke waren ursprünglich mit einer Erdschicht (auch als Tarnung) bedeckt. Schutz wird diese Überdeckung lediglich geringfügig geboten haben.

 

Beispiel 1: Betonierter Deckungsgraben alter Bahnhof Dangastermoor

 

Beispiel 2: Betonierter Deckungsgraben alter Bahnhof Schweinebrück

 

Beispiel 3: Betonierter Deckungsgraben alter Bahnhof Grabstede 1

 

Beispiel 4: Betonierter Deckungsgraben alter Bahnhof Grabstede 2

 

Beispiel 5: Betonierter Deckungsgraben Bahnhof Eversburg in Osnabrück

 

Beispiel 6: Betonierter Deckungsgraben Bahnhof Halen

 

Beispiel 7: Betonierter Deckungsgraben Bahnhof Bramsche

 

Beispiel 8: Betonierter Deckungsgraben an den Bahngleisen / alter Bahnhof in Varrelbusch / Staatsforsten

 

Beispiel 9: Betonierter Deckungsgraben nahe Bahnhof Ost / Süd in Emden

 

Detail Notausstieg Varrelbusch / Staatsforsten

 

Zurück zum Eingangsbereich

Diese Seite ist Bestandteil der Präsenz

www.luftschutzbunker-wilhelmshaven.de