Splitterschutzzelle am Friedeburger Tief

2009

Vielen Dank an Herrn Holger Haake für die umfangreichen Infos und das interessante Bildmaterial!

Diese Splitterschutzzelle unbekannter Bauart (gewisse Ähnlichkeiten zu Patenten der Firmen DYWIDAG und WESTERMANN sind vorhanden)...

SSZ Bauart Westermann

...könnte im Zusammenhang mit dem Scheinflugplatz Jever oder der Scheinwerferstellung Etzel (Standort nicht bekannt) stehen. Klar ist, dass die Zelle auf freiem Feld steht und hier als Schutz in dieser Form relativ unnötig gewesen war. Ihre Präsenz muss spezielle Gründe gehabt haben. Oder wurde sie hier einfach nur abgeladen?

Maße:

Höhe 2,10 m
Umfang 3,80 m
Stärke 17 cm, Beton
Innendurchmesser 85 cm
Türmaße (außen) 90 x 60 cm
4 Sehschlitze umlaufend, außen 11 x 40 cm
innen 6 x 20 cm

Keine Deckenplatte mehr vorhanden, von der Tür sind nur noch die Angeln erhalten.

 

Weitere Fotos der Zelle am Friedeburger Tief:

Aus einer der Scharten - Blick hinaus...

2006

© Fotos 2,4 bis 11: Holger Haake

Montage mit existenter Deckenplatte / Kuppel...

2009

Nachtrag 20.03.12: Die Zelle dient als Stand zur Entenjagd (!). Deshalb fehlt wohl auch die Dachglocke... Die Zelle könnte allein deswegen hier abgeladen worden sein. Ein Originalstandort hier in diesem Bereich ist unwahrscheinlich.

Diese Seite ist Bestandteil der Präsenz

www.luftschutzbunker-wilhelmshaven.de